Die 3 Bildgrößen für Instagram - Social Media Tipps

Nie wieder die falsche Bildgröße in Instagram!

Hast du es satt, abgeschnittene Bilder in Instagram zu haben?

Social Media Tipps:
Jeder, der Instagram in seinem vollen Umfang genutzt hat, wurde mit diesem Problem konfrontiert: Das perfekte Foto, das mit der Community geteilt werden soll, sieht nach dem posten nicht mehr so aus, wie man es sich wünscht. Weiße Ränder beschneiden das Bild und es wird nicht in voller Größe angezeigt.

Damit jeder Nutzer zu seiner gewünschten Uhrzeit einen Upload durchführen kann, werden die Bilder in eine Art Maske geladen, in der der Nutzer persönliche Einstellungen durchführen kann. Diese Maske funktioniert immer gleich und stellt sicher, dass alle Uploads nach gleichen Regeln und Vorschriften veröffentlicht werden.
Auswirkungen kann das Ganze auf die Corporate Identity (Erscheinungsbild des Unternehmens) des Instagramkanals haben und ein qualitativ schlechteres Bild als die Konkurrenz abgeben.
Hier kommen wir zu den drei wichtigsten Uploadgrößen für Instagram. Die Größen beziehen sich dabei auf die meistgenutzte Funktion eines jeden Nutzers: Die Erstellung eines Feed-Postings. Um die besten Ergebnisse präsentieren zu können, ohne einen Qualitätsverlust zu erhalten, zeigen wir dir die folgenden drei Größen:

  • Das typische und von den meisten Usern genutzte Quadrat-Format (1080 x 1080 Pixel)
  • Portraitaufnahmen (1080 x 1350 Pixel)
  • Landschaftsaufnahmen, die eine gewisse Bildstreckung zulassen (1080 x 608 Pixel)


Bei der Erstellung eines Bildes sollte darauf geachtet werden, dass entweder die Aufnahmeeinstellung der Kamera auf das Uploadformat Instagrams eingestellt oder die Softwareeinstellung des Nachbearbeitungsprogramms dementsprechend angepasst sind. Anhand folgenden Schaubildes lässt sich die unterschiedliche Wirkung veranschaulichen:
Instagram Bildgrößen
Du bist dir unsicher bei dem Format? Dann kontaktiere uns doch einfach und stelle uns unverbindlich eine Frage!